Festival Bhutan

Diese Tour kombiniert die berühmtesten Festivals im Lande mit einer kulturellen Tour nach Thimphu, Punakha, Wangdi, Trongsa und Paro.

Während des Ura Festival kommen die Buthanesen aus der ganzen Region zusammen – gekleidet in ihren besten Gewänder. Es gibt Musik, Maskentänze, Festessen und religiöse Segnungen. Eine wunderbare Gelegenheit Zeuge der wahren buthanesischen Traditionen zu werden.

Darjeeling-Sikkim, Königreiche Bhutan

Darjeeling, einst eine britische Sommerresidenz, ist ebenso berühmt für seinen Tee und die „Spielzeugeisenbahn“. Sikkims Verbindungen mit Lhasa waren immer sehr stark, da es an der Haupthandelsstrasse zwischen China und Indien liegt. Hohe weise Bannerartige Gebetsfahnen sind die Merkmale für die Landschaft Sikkims und Bhutans.

Die tieferen Lagen sind dicht mit Wäldern bedeckt, welche das Holz für die schönen Häuser liefert. Im Norden ragen die schneebedeckten Berge wie Jhomolhari und Kanchenjunga in den Himmel.

Tibet Kailash Touren

Inmitten der unvergleichlichen Landschaft Tibets liegt der Heilige Berg Kailash und zieht seit jeher Pilger und Abenteurer gleichermassen an. Für Hindus und Buddhisten ist Mt. Kailash der „Weltenberg“, das Zentrum des Universums und eines der wichtigsten Pilgerziele überhaupt. Sein Gipfel bildet die Mitte einer Landschaft, die mit Ihren Seen und Flüssen an ein riesiges von der Natur geschaffenes Mandala erinnert.

3 Tage folgen Sie dem Pilgerpfad rund um den Heiligen Berg Kailash, begleitet von Mantren murmelden Tibeter und drehenden Gebetsmühlen. Die erfahrenen Momente der Pilgerreise werden unvergesslich bleiben und über die Reise hinauswirken.

Diese Reiseroute bringt Sie von Kahmandu aus auf direktestem Weg zum Mt. Kailash.

Die karge Schönheit Tibets berührt

Die Schönheiten von Lhasa, hohe Pässe, Yamdrok-See, Gyantse, Shigatse und dem grössten Salzwassersee Nam Tso berühren. Das nördliche Basislager des höchsten Berges der Welt ist leichter erreichbar als von der südlichen Nepal Seite, trotz gleicher Höhe. Sie unternehmen eine unglaubliche Reise durch eine malerische Landschaft, vorbei am Panorama einer spektakulären Bergwelt mit schneebedeckten Gipfel aber auch atemberaubend tiefe Täler sowie durch fremd anmutende Wüsten. Sie machen Bekanntschaft mit der beeindruckenden tibetischen Kultur. Dies alles wird Ihnen magische Momente und eine unvergessliche Erfahrung bescheren.

Überlandfahrt von Lhasa nach Kathmandu

Diese Überland-Reise zwischen Lhasa und Kathmandu beinhaltet die Höhepunkte des Zentraltibets. Die Schönheiten von Lhasa, hohe Pässe welche den Yamdrok-tso, Gyantse und Shigatse berühren. Von Rhongphu Kloster aus ist es nicht mehr weit zum Mt. Everest Basislager. Das nördliche Basislager des höchsten Berges der Welt ist leichter erreichbar als von der südlichen Nepal Seite, trotz gleicher Höhe.

Die Zugfahrt von Peking – Lhasa

Der Zug wird von einer 3800 PS starken Diesellokomotive angetrieben. Den Höhenunterschied von 2300 m zwischen Golmund City auf 2700 m ü.M. und dem Tanggula Pass auf 5070 m ü.M. überwinden Sie in nur 6.5 Std.! Der „Sky Train“ (Himmels-Zug) führt Sie vorbei am Qinghai-See – einer der grössten Salzseen, der Vogel-Insel (Bird Island), Shaerhan Salzsee, Kulun Pass, Tuoruo Fluss, Changtan Steppe, Eight-Pagoda in Nordtibet, Namsto See und den heissen Quellen von Yamfajan. Sie unternehmen eine unglaubliche Reise durch eine malerische Landschaft, vorbei am Panorama einer spektakulären Bergwelt mit schneebedeckten Gipfel aber auch atemberaubend tiefe Täler sowie durch fremd anmutende Wüsten. Sie machen Bekanntschaft mit der beeindruckenden tibetischen Kultur. Dies alles wird Ihnen magische Momente und eine unvergessliche Erfahrung bescheren.

Heiligen Mt. Kailash-Kora von West-Nepal

Inmitten der unvergleichlichen Landschaft Tibets liegt der Heilige Berg Kailash und zieht seit jeher Pilger wie auch Abenteurer gleichermassen an. Für Hindus und Buddhisten ist der Kailash der „Weltenberg“, das Zentrum des Universums und eines der wichtigsten Pilgerziele überhaupt. Sein Gipfel bildet die Mitte einer Landschaft, die mit Ihren Seen und Flüssen an ein riesiges von der Natur geschaffenes Mandala erinnert.

Von Nepal aus wandern Sie von Simikot aus während 5 Tagen auf alten Handelswegen durch die engen Schluchten des Himalayas in die Weite des Tibets hinein. 3 Tage folgen Sie dem Pilgerpfad rund um den Heiligen Berg Kailash, begleitet von Mantren murmelnden Tibeter und drehenden Gebetsmühlen. Die erfahrenen Momente der Pilgerreise werden unvergesslich bleiben und über die Reise hinauswirken.

Im Land der Kokospalmen Kerala

Kerala ist reich beschenkt mit wunderschönen Stränden, grünen Hügellandschaften, beeindruckenden Backwaters, Naturschutzgebieten und einer reichen Kultur. Die Backwaters von Kerala Backwaters gehören zu den beliebtesten Touristenattraktionen Indiens. Von den Elefanten bis zu den farbenprächtigen Schmetterlingen, Kerala ist voller Wunder der Natur.

Unterwegs auf der alten Handelsroute Rajastan

Kamelkarawanen durchquerten im 16. Jahrhundert die Berge im Norden Indiens. Beladen waren sie mit wertvollen Juwelen und Gewürzen. Unsere Reise lässt diese geschichtsträchtige Atmosphäre wieder aufleben.

Die Thar-Wüste in Rajasthan, mit ihren langen Sandstrichen und Dünen, ist gespickt mit Flora und Fauna, die nur gerade dort gedeiht.
Unser Führer und die lokale Bevölkerung werden Ihnen ein unvergessliches Erlebnis vermitteln. Sie müssen sich jedoch bewusst sein, dass ein anstrengender Ritt durch die Wüste auf Sie wartet.

Kurzreise nach Nordindien

Eine unvergessliche Traumreise durch Indiens «goldenes Dreieck». Entdecken Sie mit uns drei der berühmtesten und geschichtsträchtigsten Städte dieses riesigen Landes.

Die Reise führt Sie zunächst nach Delhi, dem unvergänglichen Sitz der Macht, wie die Mythologie es nennt. Sodann erleben wir das berühmte Agra, «die mächtige Hauptstadt der mächtigsten Mughals». Die dritte Stadt und unvergängliche Legende auf dieser Reise ist dann Jaipur, «das königliche Land der Maharadschas».

Ergründen Sie mit uns zusammen, weshalb diese Städte zu Legenden geworden sind. Erleben Sie mit uns Geschichte und Gegenwart einer faszinierenden Landschaft und einer Kultur, die vom Hauch der Ewigkeit durchdrungen ist. Gerade für Reisende, die für ihren Indienaufenthalt eher wenig Zeit mitbringen, ist dieses Angebot ideal geeignet.

Kombination aus Nepal und Indien

Die Wiege des reichen religiösen und kulturellen Erbes Nepals liegt im Kathmandu-Tal: Die alten Städte Kathmandu, Patan, Bhaktapur verkörpern vollendete Harmonie in urbaner Gestaltung, bieten elegante Architektur und altehrwürdige Kultur. Zahllose historische Paläste, Plätze, Schreine, Tempel, Pagoden, uralte Traditionen und Legenden präsentieren sich Ihnen als ein eigentliches lebendes Museum.

Auf der Reise in Rajasthan erleben Sie Varanasi, die heilige Stadt am Ganges, das Weltwunder Taj Mahal, die Maharadscha-Städte Jaipur und Udaipur. Nur wer die Menschen kennen lernt, wird das wahre Indien erfassen. Dieses Programm vermittelt die Kultur von Rajasthan auf eindrückliche Weise.

Reisen wie die Maharadschas in Rajasthan

Rajastan ist die eigentliche Heimat der legendären Maharadshas. Dieser ganz besondere Landstrich Indiens, der in den letzten Jahren zu einer ausgesprochenen touristischen Attraktion geworden ist, weist eine enorme Dichte an wichtigen kulturellen Zeugnissen auf.

Herrliche Tempel, Paläste, Skulpturen und Wandmalereien und andere hochinteressante Zeugnisse begegnen Ihnen auf Schritt und Tritt. Sie werden hier auch die Lebensräume der traditionsreichen Volksstämme der Bhils und der Minas kennen lernen.

Der Aufenthalt in einem wunderbaren Palasthotel, in dem Sie sich wie die Maharadschas fühlen können, und ein Kamelritt durch eine poetische Wüstenlandschaft verleihen dieser umfassenden Tour ein ganz spezielles Gepräge.

Nordindien Highlight

Treten Sie ein in eine Märchenwelt, wo einst Maharadschas herrschten und Götter geboren wurden.

Varanashi ist einer der meistbesuchten Pilgerorte aller indischen Religionen. Die Menschen kommen hierher, um sich von allem Karma zu reinigen. um sich vom Kreislauf des Lebens zu befreien.  Die Stadt lehrt uns tiefes spirituelles Wissen und  immer ein Ort der Bildung

 

 

 

Indiens Norden und Nepal

Das Beste von Indien und Nepal kombiniert

Treten Sie ein in eine Märchenwelt, wo einst Maharadschas herrschten und Götter geboren wurden. Von der farbenfrohen Welt Rajasthans bis zum mystischen Dach der Welt – Nepal: Diese ist eine unglaubliche Reise durch fantastische Naturschönheiten und Spiritualität. Eine wunderbare Kombination zweier verschiedener Länder.

Rara Lake Trekking

Der Rara See liegt im abgelegenen Nordwesten Nepals. Die Region rund um Jumla und den Rara See ist noch eher unentdeckt.

Unser Trekking startet von Jumla aus, der grössten Bergstadt im Westen Nepals. Der Rara See ist Nepals grösster See und liegt auf 2980 m. Ein besonderes Panorama mit Dolpo und den tibetischen Bergen umrahmen das klare Wasser des Sees. Der Nationalpark ist die Heimat des Schwarzbären, des Leoparden, des schwarzen Panthers, des Moschushirschen, des roten Pandas, der Resus- und Langurafffen und vielen Vogelarten.

Kanchenjunga Umrundung

Es ist ein langes und anspruchsvolles Trekking rund um den Kanchenjunga mit Besuch des Nord und Süd Base Camps.
Dieses Trekking führt Sie tief in die abgelegene Bergwelt im nepalesischen Grenzgebiet zu Sikkim und Tibet. Der Trekkingweg erkundet die Gegend um den Kanchenjunga, dem drittgrössten Berg der Welt.
Es bietet eine grosse Vielfalt an Landschaften: von dichtem tropischem Dschungel, durch Rhododendron-, Kastanien- und Eichenwälder bis hoch zur alpinen Vegetation.

Die Route führt Sie zuerst zur Nordflanke des Kanchenjungas von wo aus Sie Tent Peak, Nepal Peak und Cross Peak sehen und vom Base Camp aus eröffnet sich der Blicke auf Kanchenjunga selber.

Nach Pangpema führt der Pfad zurück nach Ghunsa und Sie überqueren den Mirgin La Pass und gelangen auf die Südseite des Kanchenjungas. Nach der Passüberquerung besuchen Sie die Yak Pastures von Ramche und Oktang, von wo aus Sie einen eindrucksvollen Blick auf die Westflanke des Kanchenjungas haben.

Makalu Base Camp Trekking

Ein anspruchsvolles Trekking zum Base Camp des Mt. Makalu, dem 5. grössten Berg der Welt. Der Trekkingpfad führt Sie vom feuchten Flachland nahe Tumlingtar am Fluss Arun durch eine der am wenigsten besuchten Gegenden Nepals bis hoch zum Makalu Base Camp trekking. Sie trecken durch eine grosse Vielfalt an Ecosystemen und Kulturen. Im unteren Teil des Trecks kommen Sie durch Rai Dörfer und in den Höhen sind es die Sherpa Dörfer.

Sie überqueren den Shipton La Pass auf 4216 m und gelangen in das abgelegene, wunderschöne Tal des Barun Flusses bevor Sie im Makalu Base Camp ankommen.

Während des Trekkings werden Sie mit grossartigen Aussichten auf die Südflanke des Makalus, auf den Mt. Everest, Lhotse, Chamlang und Kanchenjunga belohnt.

Der Makalu Barun National Park wurde 1992 gegründet und umfasst 2330 km.

Pikey Peak Trekking

Dieses Kultur-Trekking führt uns zu den Sunuwar Ostnepals, die sich selbst Koints nennen. Obwohl wenig bekannt, besiedelte diese ethnische Gruppe das Gebiet südlich des Everest-Massivs schon Jahrhunderte bevor die bekannten Sherpas aus Tibet hierher eingewandert sind. Ausgehend von Jiri, wo einst ein Grundstein der Schweizerischen Entwicklungszusammenarbeit in Nepal gelegt wurde, führt uns der Weg in leichter Wanderung über Kreten mit grossartiger Aussicht auf die Bergriesen des Khumbu-Himal in die Zentren der lebendigen Sunuwar-Kultur im Likhu-Tal, zuerst nach Pirti, wo im Frühjahr das einwöchige Ritual zu Ehren der Muttergöttin Chandi gefeiert wird, und weiter nach Khiji, wo immer noch Schamaninnen mit ihren spektakulären Séancen für das Wohl der Bevölkerung sorgen. Nach der Begegnung mit den Sunuwar und ihrer Kultur führt der Weg weiter durch Sherpa-Dörfer, vorbei an buddhistischen Stupas und kleinen Klöstern zum Pikey Peak. Dieser einfach zu ersteigende, aber selten besuchte 4000er bietet ein atemberaubendes Panorama von Daulagiri und Anapurna im Westen bis zum Ama Dablam und Kanchönjunga im Osten.

Everest Base Camp Trek

Das mythenumwobene Everest Base Camp.

Atemberaubende Naturerlebnisse erwarten Sie auf dem Weg zum Fuss des höchsten Berges der Welt. Unterwegs haben Sie immer wieder die Gelegenheit, das harte und naturnahe Leben der Bevölkerung kennen zu lernen. Auch besuchen Sie verschiedene wichtige Klöster und Tempel, die Ihren Weg säumen. Langsam passen wir uns unterwegs den Höhenverhältnissen an, bis wir dann das Base Camp auf 5360 m ü.M. erreichen. Hier haben Sie die Gelegenheit, das weltbekannte Forschungszentrum zu besichtigen und sich mit dessen Mitarbeitern auszutauschen.
Hinweis: Für diese Trekkingtour benötigen Sie eine gute physische Kondition.

Helambu Trekking

Das Helambu-Trekking ist ein kurzes und eher leichtes Trekking. Es ist einfach von Kathmandu aus erreichbar. Sie wandern durch verschiedene grüne Täler, Rhododendren-Wälder und mit Blick auf verschneite Peaks am fernen Horizont.

Die Gegend ist hauptsächlich von Tamang und Sherpas bevölkert. Mt. Lantang Lirung mit 7246 m dominiert das Tal im Norden, Gang Chhenpo 6388 m, Naya Ganga 5846 m liegen im Süden sowie Dorje Lakpa mit 6966 m am westlichen Ende des Tals.
Das Helambu-Trekking fühlt sich wie eine Wanderung durch Kultur an.

Langtang Gosainkunda Trekking

Das Langtang-Tal ist ein geschützter Nationalpark. Dieses schmale Tal liegt nördlich von Kathmandu. Das Trekking bietet die Möglichkeit Tamang Dörfer zu besuchen, auf kleinere Bergspitzen und Gletscher zu wandern, welche alle komfortabel auf einer niedrigen Höhe liegen. Ein Blick auf den Langtang Himalaya und den heiligen Sees Gosainkund ist die Hauptattraktion. Tausende von Hindu und Buddhistische Pilger besuchen den See während eines Vollmondes.

Ganesh Himal Trekking

Die Höhentäler nördlich der Ganesh-Bergkette an der tibetischen Grenze liegen komplett in der Wildnis. Während des Trekkings haben Sie viele Möglichkeiten, die Lebensweisen der Bewohner dieser Gebiete, die in ihren abgelegenen Dörfern in ihren festungsartigen Häusern mit den flachen Dächern leben, kennenzulernen. Die Reise um diese legendären Berge gehört zu den schönsten aber auch wildesten Erlebnissen.

Manaslu Circuit Trekking

Die Manaslu-Region bietet Ihnen eine wunderschöne Landschaft während Sie entlang der Nepalesisch-Tibetischen Grenze trekken. Die Trekkingroute ist anspruchsvoll und steil, geografisch interessant sowie kulturell faszinierend.

In der Manaslu-Region erleben Sie eine Vielfalt an Kulturen, grossartige Sicht auf die majestätische Himalaya-Bergkette – Manaslu Himal, Lamjung Himal, Ghorka Himal, Annapurna-Kette, Buddha Himal -, romantische Gletscherseen und faszinierende Flora und Fauna. All diese natürlichen und kulturellen Besonderheiten machen diese Region zu einer beliebten Destination in Nepal.

Das Trekking rund um Manaslu ist nur mit einer Spezialbewilligung möglich.

Upper Mustang Trek

Mustang liegt im Nordwesten von Nepal an der Grenze zum Tibet. Das Königreich Mustang bietet die Möglichkeit, den gelebten tibetanische Buddhismus und das Kulturerbe zu erleben.

Die erodierten Landschaft fasziniert mit ihren Erdfarben rot, gelb, braun und blau. Diese Gegend birgt eine Vielfalt an schneebedeckten Bergen, farbigen kleine Dörfer, Klöster und antike Paläste.

Poon Hill Trekking

Das Poon-Hill Trekking ist für seine wunderschöne Aussicht beliebt. Von Ghorepani aus steigen Sie noch vor Sonnenaufgang auf den Aussichtspunkt Poon Hill. Dort eröffnet sich ein Panorama, welches Nilgiri, Dhaulagiri, Annapurna, Annapurna South, Machapuchare und viele mehr umfasst.

Dieses Trekking gehört zu den Leichteren und ist auch geeignet für Personen mit wenig Wandererfahrung.

Annapurna Base Camp Trekking

Die Annapurna-Region gehört zu den beliebtesten Trekkingregionen in Nepal. Das Trekking beginnt in Landruk. Aus dem Modi Khola-Tal hinaus wandern Sie über die östliches Route nach Landrung.

Ein herrlicher Ausblick bietet sich von hier auf Annapurna-Süd. Chomrong ist das Tor zum Annapurna Basislager.

Nach einem letzten Steilstück öffnet sich das Hochtal des Modi Khola und Sie sehen die Lodges am Machhapuchare-Basislager. Nun wandern Sie ins Herz des Annapurna BC. Ein einzigartiges Panorama erwartet Sie.

Die Gipfel der Annapurna-Kette sind zum Greifen nah: Vor Ihnen erheben sich Annapurna I (8091 m), Hiunchuli (6441 m), Annapurna-Süd (7219 m), Machhapuchare (6993 m) und weitere Siebentausender.

Ihr Rückweg verläuft ab Chomrong auf der westlichen Route durch Tadapani. Weiter durchqueren Sie nochmals Rhododendren-Wälder. Sie erkunden den berühmten Aussichtspunkt Poon Hill.

Ein weiteres spektakuläres Annapurna Panorama erwartet Sie.